Regionale Musikschule Grevenmacher

Musikalische Früherziehung / Eveil musical

Ein Anfang mit Musik

Mit der Musikalischen Früherziehung soll  ein früher Umgang mit MUSIK ermöglicht werden. 

Dabei wird von der Erkenntnis ausgegangen, dass ein früher musikalischer Beginn sowohl die musikalischen  Fähigkeiten des Kindes zu wecken  vermag, wie auch zu seiner Gesamtentwicklung  beitragen kann.           

Neben der speziellen musikalischen Entwicklung  werden sich durch die Musikalische Früherziehung positive Auswirkungen auf die auditive Wahrnehmung, das Sozialverhalten in der Gruppe und allgemein auf den emotionalen, den kognitiven und den gesamtkörperlichen Bereich einstellen. 

Die Musikalische Früherziehung dient der Vorbereitung der instrumentalen Ausbildung in der Musikschule.                              

Die Inhalte, die die Kinder  spielend und lernend erfahren, kann man folgenden Bereichen zuordnen:

Singen und Sprechen 

Die Stimme als Instrument  in ihrer ganzen Variations- und Funktionsbreite bewusst machen.

 - Spontaneität, Spiel und Erfindung mit Sprache und Musik

- Erfahren des Musikinstruments “Stimme”

- Entwickelung des Tonraums.                         

Musizieren 

Spielen von melodischen und rhythmischen Motiven, Geschichten, Lieder und deren Begleitung, auf Stabspiel und Schlagwerk. 

- Erfahren, Erkennen und Unterscheiden musikalischer Phänomene

- Erfahren im Zusammenspiel mit anderen

- Entwickeln der auditiven Wahrnehmungsfähigkeit und des musikalischen Gedächtnisses

- Entwickeln rhythmischer Sicherheit. 

Musik und Bewegung 

Die Wechselwirkung zwischen Musik und Bewegung erfahren, beobachten und erkennen. Rhythmusspiele, Tänze. 

- Musikalische Eindrücke wahrnehmen und in Bewegung umsetzen

- Mit Musik, Sprache und Bewegung spielen und gestalten lernen. 

Musikhören 

Die Schulung des Gehörsinns, um Tonhöhe, Tondauer, Tonstärke, Klangdichte unterscheiden zu können.

Das Hörenlernen komplexer Musik. 

- Geräusche der Umwelt bewusst wahrnehmen

- Hörerfahrung durch graphische Notation wiedergeben

- Bewusstes Erfassen von musikalischen Parametern und Formen

- Entwicklung realer Tonvorstellung. 

Musiklehre

Praktische Erfahrungen und Kenntnisse aus dem Umgang mit Musik  Schritt für Schritt  bewusst machen.                                       

Die Musikalische Früherziehung richtet sich an alle interessierten Kinder im Alter von !!! Neu ab 2017/2018  4 Jahren (1. Jahr Vorschule-Cycle 1.1 der Grundschule),  5 Jahren (2. Jahr Vorschule-Cycle 1.2. der Grundschule) und von 6 Jahren (1. Schuljahr, Cycle 2.1 der Grundschule), die eine sinnvolle und anspruchsvolle Freizeitgestaltung wünschen.  

Die Ziele

Vielseitige Ansprache, Ermunterung und Förderung der Einstellung und Fertigkeiten der Kinder in den Bereichen Singen und Sprechen, Bewegung und Tanz, Musizieren und Hören.

Anregung, Orientierung und Ausbildung von Interessen der Kinder. 

Wichtige Merkmale der kindlichen Persönlichkeit, wie z.B. die Spiellust, die Phantasie, die Gefühlswelt und die Wahrnehmungsfähigkeit, ansprechen und fördern. 

Fachbezogene Aktivitäten in Spielsituationen  einbetten und somit das Bild einer freundlichen und persönlichen Unterrichtsgestaltung vermitteln. 

Das Elternhaus der Kinder auf vielseitige Weise ansprechen und einbeziehen.